Wappen

Unsere Rituale

Studentische Verbindungen haben eine lange Tradition. Aus dieser Zeit haben sich viele Wörter und Rituale bis in unsere Zeit gehalten, die wir - teils sehr ernsthaft, teils auch mit einem gewissen Schmunzeln - gern weiterpflegen. Das sind zunächst die Begriffe: Ein neues Mitglied nennen wir "Fux", aus einem solchen wird nach zwei Semestern ein "Bursch". Er nimmt am "Convent" teil, unserem Parlament. Wichtige Veranstaltungen sind die Kneipe, auf der ausgelassen gefeiert und gesungen wird, und der Kommers, bei dem es um einiges gesitteter zugeht. 

Kneipe und Kommers leben von der intellektuellen Auseinandersetzung. Burschen und Füxe liefern sich Wortgefechte, und ein wissenschaftlicher Vortrag wird gehalten. Aber natürlich wird auch gelacht, gesungen und getrunken. Aber es herrscht kein Alkoholzwang: Manche Bundesbrüder bleiben abstinent, aus Überzeugung oder weil am nächsten Tag eine Klausur wartet.   

Auf dem Haus und bei unseren Veranstaltungen tragen wir unser Band in den Farben Rot-Gold-Blau und unsere fröhliche rote Mütze. Das Farbentragen ist ein alter studentischer Brauch. Unsere Farben weisen uns auf jedem Verbindungstreffen als Salier aus.